Ein Stück Welt erleben. Mit dem Auslandsjahr von into Austria

Zum Austauschjahr

into's Bedingungen / AGB

BEWERBUNGSFRISTEN
31. März: Für Programme ab Sommer/Herbst desselben Jahres in Argentinien, Frankreich, Italien Niederlande, Polen, Skandinavien, Ungarn und den USA. 30. April: Für Programme ab Sommer/Herbst desselben Jahres in Aus­tra­­lien, Brasilien, Costa Rica, England, Irland, Kanada, Neuseeland, Schottland und Spanien. 30. September: Für Programme ab Januar/Februar des Folgejahres. Für alle Fristen gilt die Übermittlung der vollständigen Application Forms an unser Büro. Wir weisen darauf hin, dass die Programm­plätze auch bereits vor den genannten Ter­minen vergeben sein können. Spätere Bewerbungen können auf Anfrage je nach Verfügbarkeit angenommen werden. Es gelten gesonderte Fristen bei Regionen­wünschen. Siehe auf den betreffenden Seiten im Prospekt und online.

ZEIT FÜR SPÄTENTSCHLOSSENE
Für Programme, die im Januar/Februar be­­ginnen, endet die Bewerbungsfrist am 30. September.

VERTRAGSABSCHLUSS
Zum verbindlichen Vertragsabschluss zwischen der into GmbH, dem Teil­nehmer und seinen Sorgeberechtigten kommt es durch die Gegenzeichnung des Vertrages, den wir Ihnen zuvor als Aufnahmeangebot zugesandt haben. Dieser Vertrag basiert auf den hier beschriebenen Bedingungen.

GEBÜHREN & ZAHLUNGSMODI
Die Gebühren für das Austauschprogramm werden in vier Teilbeträgen entrichtet: 20 % Anzahlung innerhalb von sieben Tagen nach der Aufnahme in das Pro­­gramm. Wir übersenden gleichzeitig einen Sicherungsschein für die Insolvenzversicherung. Für Pro­gramme beginnend im Sommer: 20 % Anzahlung am 1. März. Für Pro­gramme beginnend im Winter: 20 % Anzahlung am 1. Oktober. Für Pro­gramme beginnend im Sommer: 30 % Anzahlung am 1. Mai. Für Pro­gramme beginnend im Winter: 30 % Anzahlung am 1. November. 30 % Restzahlung vier Wochen vor der Abreise; jedoch nicht später als bis zum 15. Juli (Sommerteilnehmer) bzw. 15. Dezember (Winterteilnehmer). Die Reiseunterlagen werden nach dem vollständigen Zahlungseingang verschickt.

PREISÄNDERUNG VOR VERTRAGSABSCHLUSS
into behält sich vor, eine Preiserhöhung vor Abschluss des Vertrages zu erklären und zwar im Falle einer Erhöhung der Programmkosten durch Partnerorganisationen, der Beförderungskosten sowie bei Währungswechselkursänderung.

RÜCKTRITT
Vor der Abreise können unsere Teilnehmer jederzeit zurücktreten. Wir empfehlen hier dies per Schriftform zu tun. Dabei fallen folgende Rücktrittsgebühren an: Nach Gegenzeichnung des Vertrages, der die Aufnahme in das Programm bestätigt: 20 % des Programmpreises. Nach erfolgter Platzierung in einer Gastfamilie: 30 % des Programmpreises. Dem Teilnehmer bleibt vorbehalten, im Streitfall einen niedrigeren Schaden nachzuweisen. Im Falle, dass into nicht bis spätestens zwei Wochen vor der Abreise die Anschrift der Gastfamilie, der Schule sowie des Ansprechpartners vor Ort, bei dem Abhilfe verlangt werden kann, benennen kann, steht dem Teilnehmer ein kostenloses Rücktrittsrecht zu. Dies gilt auch, wenn der Teilnehmer auf den Aufenthalt nicht angemessen vorbereitet wurde.

VERSICHERUNG
Für alle Länder sind für die Dauer des Aufenthaltes eine Kranken-/Unfall- sowie eine Haftpflichtversicherung obligatorisch. Für europäische Destinationen müssen gesetzlich Versicherte keine zusätzliche Versicherung abschließen, es muss jedoch die so genannte "EHIC Karte" beantragt werden. Mit dieser Karte regulieren die Versicherungen innerhalb der EU. Private Versicherungen regulieren in der Regel auch grenzübergreifend, dies muss jeweils mit der Versicherung abgeklärt werden. Für Teilnehmer in die USA, sowie die „Classic“ Programme Neuseeland und Australien muss obligatorisch eine bestimmte Versicherung für Krankheit, Unfall und Haftpflicht abgeschlossen werden. Diese Versicherung ist speziell für Teilnehmer von Austauschprogrammen erstellt. Die jeweiligen Preise stehen auf den entsprechenden Länderseiten und online. Bei den Programmen Kanada, Neuseeland und Australien „Select“ wird die Versicherung mit den Programmgebühren direkt bezahlt. Ein Preisbeispiel geben wir zum jeweiligen Programm. Wenn Sie bereits eine Haftpflichtversicherung haben, müssen wir um den Nachweis des Versicherungsschutzes bitten. Wenn noch keine Haftpflichtversicherung besteht, bieten wir Ihnen eine solche für den für den Teilnehmer an. Wir empfehlen, zusätzlich eine Rücktrittskostenversicherung abzuschließen. Die entsprechenden Informationen erhalten Sie automatisch mit der Rechnung.

TASCHENGELD
Jeder Teilnehmer muss für die Dauer seines Aufenthaltes über ein geregeltes Taschengeld verfügen. Der Betrag sollte mindestens 250 € monatlich betragen. Dies deckt die Kosten für z. B. persönliche Ausgaben, Mittagessen in der Schule, Lernmittel oder Schulbus.

VERHALTEN IM GASTLAND
Von unseren Teilnehmern wird verlangt, dass sie die Gesetze des Gastlandes befolgen, die Regeln, Vorschriften und Bedingungen von into und seiner Partnerorganisation ein­­halten und sich den landesüblichen Lebens­gewohnheiten anpassen. Sie müssen außerdem der Schulordnung folgen und die Hausregeln ihrer Gastfamilie respektieren. Verstößt ein Teilnehmer gegen diese Gesetze, Regeln oder Vorschriften, muss er schlimmstenfalls mit dem Ausschluss aus dem Programm rechnen. Bei Verstoß gegen ein Landesgesetz kann der Aufenthalt des Teilnehmers ohne Verwarnung beendet werden.

UNSERE LEISTUNGEN
• Persönliches Beratungsgespräch in einem Bundesland deiner Wahl • Professionelles Auswahlverfahren • Sicherungsschein zur Insolvenzversicherung • Zweitägiges obligatorisches Vorbereitungs­se­minar in Österreich für alle Teilnehmer • Abendsminar zur Vorbereitung für Eltern • Beschaffung der erforderlichen Visa-Unter­lagen • Literatur zur Vorbereitung wie Schülerhandbuch, Elternhandbuch, sowie "Newslink" (die Info-Zeitung von into) • into T-Shirt • Eigener Blog • Flüge ab Wien oder München einschließlich der Binnen­flüge in den Zielländern hin und zurück • Orientation Camp: z.B. Auckland, Dublin, Madrid, Toronto, New York oder London wie auf den Seiten 8/9 beschrieben (für Schü­ler ab Sommer) • Unterbringung in einer ausgesuchten Gast­familie • Schulplatz und Unterricht an einer landesüblichen High School • Durchgehende Betreuung in Österreich und im Gastland während des Aufenthaltes • 24-Stunden-Hotline im Ausland & Notfallnummer in Österreich • Nachbereitungsseminar (optional) für Returnees ggf. Kostenbeteiligung • Teilnahmezertifikat von into •
Nicht in Anspruch genommene Leistungen, auch bei vorzeitiger Heimreise, können mit Ausnahme der ersparten Aufwendungen nicht erstattet werden. Eventuelle Ansprüche müssen innerhalb eines Monats nach Ende des vorgesehenen Aufenthaltes into gegenüber gemeldet und geltend gemacht werden. Danach kann der Teilnehmer Ansprüche nur dann geltend machen, wenn er/sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert war. Ansprüche des Teilnehmers verjähren ein Jahr nach dem vorgesehenen Ende des Aufenthaltes unter der Voraussetzung, dass weder grobe Fahrlässigkeit noch unerlaubte Handlung vorgelegen hat.

NICHT IM PREIS INBEGRIFFEN • Anreisekosten zum Beratungsgespräch • Anreisekosten zu den Vorbereitungs­ver­an­staltungen • Visa-Gebühren inkl. Auf­wendungen • Versicherungen wie beschrieben • Taschengeld • Reisen, die im Gastland von der Partner­orga­nisation als Option angeboten werden • Schuluniform, Bücher, eventuelle Schulbus­kosten, Essen und Getränke in der Schule, Umlagen für Klassen sowie Gebühren für Spezialkurse • Außerplanmäßige Flugumbuchung auf eigene­ Veranlassung sowie eventuell anfallende Ab­fertigungsgebühren, die von Flughäfen individuell erhoben werden können (z.B. Gepäck bei Inlandsflügen in den USA)

© into GmbH • Text, Slogans, Photos, copyright
Stand: Juni 2015